Historie

Wie alles begann

Tradition seit über 50 Jahren

Hermann-Ludwig Hell, der Neffe des kinderlosen Ehepaars Ludwig und Johanna Maaß, wird 1974 von diesen adoptiert und nimmt daraufhin den Doppelnamen Maaß-Hell an.

Seine Initialen HMH (Hermann Maaß-Hell) bilden bis heute den Namen des traditionsreichen Unternehmens aus Schleswig-Holstein.

Hermanns Adoptiveltern waren wenige Jahre zuvor aus Platznot mit ihrem Landwirtschaftsbetrieb aus Elmshorn nach Bokholt-Hanredder umgesiedelt, wo das Unternehmen auch heute noch seinen Sitz hat. 

Von da an ging es Schlag auf Schlag …

Das Unternehmen HMH in den 1960er Jahren
Das Unternehmen in den 1960er Jahren

Von der Landwirtschaft zum Straßenbau und darüber hinaus

Aus der Landwirtschaft entstanden, wurde HMH mit den Jahren immer größer und vielseitiger: Zunächst kamen landwirtschaftliche Lohnarbeiten hinzu, dann wurde Richtung Kultur-, Garten- und Landschaftsbau expandiert und später dann bis zum Erd- und Straßenbau. In den 1990er Jahren entstanden weitere Unternehmensbereiche in der Bauschutt-, Boden- und Biomasseaufbereitung

Unsere Geschichte im Detail

Seit 1979
Aufnahme von landwirtschaftlichen Lohnarbeiten ins Portfolio
Seit 1982
Installation einer Getreidemühle, eines Getreidelagers, und einer Getreidetrocknungsanlage für die Trocknung und Lagerung von Saatgut für die SEMUNDO-Saatzucht, später Lantmännen SW-Seed (bis 2015)
Seit 1987
Vertrieb und Ausbringung von Kompost der Müllverbrennungsanlage Ahrenslohe (Heute GAB)
Seit 1990
Aufnahme von Erd-, Garten- und Landschaftsbauarbeiten ins Portfolio

Von den 90ern in die Zukunft

1994
Spatenstich für den Recyclinghof und den Schüttguthandel. Im gleichen Jahr erfolgte der Erwerb der Sachkunde „Asbestzementprodukte“ (TRGS 519)
1995
Genehmigung zur Kompostierung, Lagerung und Behandlung von Böden und mineralischen Abfällen nach Bundes-Immissionsschutzgesetz-BlmSchG
Seit 1996
Trocknung von jährlich rund 6.000 Tonnen Filterkalk vom Wasserwerk Wedel und Vertrieb als Düngekalk für die Landwirtschaft (bis 2016)
2000

Eintragung in die Handwerksrolle für das Straßenbauer-Handwerk

Wir vergrößern uns immer mehr

2001
Zulassung zur Verkehrssicherung an Baustellen gemäß ZTV-SA 97
2002

Installation einer Brückenwaage zum Verwiegen von Lkw und anderen Fahrzeugen mit gesamter Ladung

Seit 2002
Bereitstellung von zwei Lkw für den Winterdienst auf der A23 (Autobahnmeisterei Elmshorn)
2003

Zertifizierung des AZV Pinneberg (Heute Südholstein) auf dem Gebiet der Grundstücksentwässerung

Die neueste Generation

2012

Verleihung der Urkunde Fremdüberwachter Kanalbau nach den Güte- und Prüfbestimmungen der Zertifizierung Bau GmbH

2014

Jan Maaß-Hell, geprüfter Straßenbaumeister, und seine Frau Annika übernehmen den Betrieb. Firmengründer Hermann-Ludwig Maaß-Hell und seine Frau Annelene gehen nach 40 Jahren verdient in den Ruhestand

2017
Eintragung in die Handwerksrolle des Kraftfahrzeugtechniker-Handwerks
HMH Luftbildaufnahme des Unternehmens in Bockholt-Hanredder
Das Unternehmen heute